"EmiL" befördert den 10.000sten Fahrgast ...

 

Der Eppinger BürgerBus "EmiL" konnte dieser Tage seinen 10.000sten Fahrgast begrüßen. "Das ist eine Verdoppelung der Fahrgastzahlen in den letzten 6 Monaten", so Geschäftsführer Lothar Schlesinger. Denn es ist gerade einmal 6 Monate her, als der 5.000ste Fahrgast nach 12 Monaten im regulären Linienverkehr geehrt wurde.

Christa Fischer ist die 10.000. Fahrgästin. Und sie verrät auch, warum sie mindestens einmal in der Woche den BürgerBus zur Fahrt von der Waldstraße in die Innenstadt und zurück nutzt: "Ich nehme das Auto nur noch, wenn ich was Schweres transportieren muss. Wenn ich dann aus dem Parkhaus fahre, ist mir der Arm zu kurz für den Parkautomaten, und hinter mir hupt's dann schon," beschreibt sie ihren Stress, "dann langt es mir schon wieder. Mit dem BürgerBus fahre ich doch viel entspannter."

Neben Reinhard Ihle, dem Vorsitzenden des BürgerBus-Vereins, ließ es sich auch OB Holaschke bei der kleinen Feier auf dem Marktplatz nicht nehmen, ein Loblied auf die "klasse Initiative" BürgerBus zu singen und dabei Christa Fischer sowie den 9.999, Fahrgast, Mehmet Göksungur, und den 10.001. Fahrgast, Singh Kulwant, zu ehren.

 

2021.11.24. 10.000 Fahrgast 50

Die geehrten Fahrgäste mit Präsenttüte von links nach rechts, Singh Kulwant, Christa Fischer, Mehmet Göksungur (Bild: V. Heitz)

 

 

Neue Ärzte-Linie des BürgerBus-Vereins ...

 

2020.12.23. Bus am Busbahnhof 002

 

Der BürgerBus-Verein fährt ab Mittwoch, den 1. Dezember 2021, auf einer neuen
„Ärzte-Linie“ im Halbstundentakt durch die Eppinger Kernstadt.
Der Kleinbus verkehrt immer mittwochvormittags von 8:30 Uhr bis 12:30 Uhr.

Ziel dieser Linienergänzung ist es, gerade jetzt in der Corona-Pandemie die Impfangebote, aber auch alle in Eppingen ansässigen Ärzte leichter zu erreichen. Die mit den großen Linien-Bussen und mit der S-Bahn aus den Teilorten, aber auch die mit dem BürgerBus zum Hauptbahnhof anreisenden Mitbürgerinnen und Mitbürger können in den Kleinbus umsteigen und werden auf kurzem Weg zu den Arzt-Praxen gebracht.

Gerade für ältere Mitbürgerinnen und Mitbürger oder Personen ohne eigenes Fahrzeug sind diese Wege oft recht weit, mit einem Rollator beschwerlich und für Fußgänger mitunter auch gefährlich.

Selbstverständlich können mit der neuen Linie auch andere Einrichtungen der medizinischen Versorgung (Apotheken, Physiotherapeuten, Krankengymnastik, Fußpflege usw.) leichter erreicht werden.

Auf der gesamten Ärzte-Linie bestehen an mehreren Haltestellen Umsteigemöglichkeiten in andere Bus-Linien, die S-Bahn oder den BürgerBus.

Der Fahrplan gilt ab 1. Dezember 2021 ...

 

2021.11.21. Ärzte Linie Fahrplan

 

Zum Download einfach auf den Fahrplan klicken oder hier drücken.

 

"Taufe" des neuen Bürgerbusses

am 13. August 2021, 11:00 Uhr, Marktplatz Eppingen ...

 

"EmiL 2"

Der neue BürgerBus wurde auf den Namen "EmiL 2" getauft. 

EmiL mit großem "L" steht für "Eppingen, mobil im Leben". Und die "2" steht für das zweite Fahrzeug, das fortan seine stündlichen Runden in der Kernstadt von Eppingen drehen wird.

Taufpatin und Ideengeberin für den Namen des neuen Busses war Stefanie Mühling, Mitglied im BürgerBus-Verein Eppingen e.V..

Natürlich wird der "Alte" nicht verkauft. Er steht weiterhin als Ersatzbus, für Spitzenzeiten und für Sonderfahrten zur Verfügung.

Die Taufe kann in die Chronik des BürgerBus-Vereins wieder als ein gelungenes Fest eingehen. Alles, was Rang und Namen hat, hatte sich versammelt, nicht nur Stadt- und Kreisräte, auch die Eppinger Bundes- und Landtagsabgeordneten haben es sich nicht nehmen lassen, dabei zu sein.

Das Baden-Württembergische Verkehrsministerium war vertreten durch den Leiter des Referats ÖPNV Thomas Mager, der Landesverband der BürgerBusse proBürgerBus Baden-Württemberg eV hatte seinen Geschäftsführer Fred Schuster entsandt. ... und für den richtigen Eppinger "Pfiff" sorgte Vereinsmitglied und BürgerBus-Fahrer, Stadtführer Christoph Waidler mit seinem Dudelsack.

 

Selbst das Fernsehen war durch den Regionalsender "Kraichgau TV" vor Ort und hat eine sehr gute Reportage veröffentlicht. Das sehenswerte Video kann hier abgerufen werden (einfach hier klicken).

 

Impressionen

(Bilder ... mit freundlicher Genehmigung von Konrad Plank)